Amazon: Echo und Echo Dot werden zur Gegensprechanlage

Amazon Echo

Seitens Amazon hat man wieder ein neues Update für den Amazon Echo und Amazon Echo Dot ausgerollt, in denen man die Endgeräte nun auch als Gegensprechanlage fungieren lassen können.

Mit dem neuen Update für den Amazon Echo und Amazon Echo Dot kam nun ein neues Feature hinzu, welche die Endgeräte in eine Gegensprechanlage verwandeln lässt. Dazu muss man zunächst einmal verschiedene Namen an die Geräte vergeben, anschließend muss Alexa Calling and Messaging aktiviert werden. Zum Schluss aktiviert man noch die Drop-in-Funktion.

Schon kann man die entsprechenden Endgeräte als Gegensprechanlage verwenden, indem man beispielsweise in einem Amazon Echo mitteilt, dass man doch drüben etwas leiser telefonieren soll. Natürlich muss in diesem Zimmer logischerweise auch ein Amazon Echo, alternativ ein Amazon Echo Dot sich dort befinden.

Kommentar hinterlassen zu "Amazon: Echo und Echo Dot werden zur Gegensprechanlage"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*