Amazon: Neue kostenfreie Kreditkarte mit 70 Euro Startguthaben

Amazon - Logistikzentrum Leipzig - Innenansicht mit Amazon-LogoFoto: Logistikzentrum (Leipzig), Urheber: amazon Newsroom (Deutschland)

Amazon hat nun eine neue Kreditkarte ins Portfolio aufgenommen. Mit der Amazon Prime Visa-Kreditkarte bekommen Prime-Mitglieder die Kreditkarte ohne Jahresgebühr mit 70 Euro Startguthaben.

Bei Amazon bekommt man schon länger eine eigene Kreditkarte, die mit einem Amazon-Layout versehen ist. Das erste Jahr ist beitragsfrei, anschließend werden 19,99 Euro pro Jahr fällig. Ab heute kommt eine weitere Kreditkarte ins Portfolio, nämlich die Amazon Prime Visa-Kreditkarte.


Mit der Prime Visa-Kreditkarte entfallen für Amazon Prime-Abonnenten komplett die üblichen Jahresgebühren in Höhe von 19,99 Euro ab dem zweiten Jahr. Auch diese Karte wird wie die andere Kreditkarte in Kooperation mit der LBB Landesbank Berlin AG herausgegeben. Es ist nicht nötig, ein Bankkonto bei der Landesbank zu eröffnen, um die Kreditkarte zu erhalten. Ausgegebene Beiträge der Karte werden den kompletten Monat über gesammelt und auf einen Schlag vom eigenen Bankkonto abgebucht.

Um den Anreiz der neuen Karte zu erhöhen, ist die Kreditkarte nicht nur dauerhaft beitragsfrei, sondern bei der Erstbeantragung dieser Karte erhält man auch noch ein Startguthaben in Höhe von 70 Euro. Einfach nach Abschluss der Kreditkarte eine Bestellung mit der Karte tätigen und schon erhält man bei der nächsten Abrechnung eine Gutschrift in Höhe von 70 Euro.


Abgesehen von der dauerhaft kostenfreier Kreditkarte und dem Guthaben sammelt man pro Bezahlung mit der Karte auch noch Punkte. Pro ausgegebenen Euro auf Amazon mit der Karte bekommt man drei Punkte. Außerhalb von Amazon gibt es einen Punkt pro zwei Euro. So erhält man bei einer Bestellung auf Amazon in Höhe von 100 Euro dementsprechend 300 Punkte, beziehungsweise außerhalb Amazon (auch Kartenzahlungen offline sind möglich) bei Bezahlung in Höhe von 100 Euro dementsprechend 50 Punkte außerhalb Amazon. Ein Punkt entspricht einen Cent, 100 Punkte machen daher einen Euro. Macht bei Einkäufen innerhalb Amazons eine Ersparnis von drei Prozent und außerhalb Amazon eine Ersparnis von 0,50 Prozent.

Die Punkte gelangen direkt im eigenen Amazon-Benutzerkonto und können bei jeder Bestellung angerechnet/verrechnet werden. Beispiel: Man hat 300 Punkte gesammelt (drei Euro) und bestellt etwas für 2,99 Euro. Verwendet man alle Punkte, werden 299 Punkte abgezogen, erhält die Ware kostenfrei und hat noch einen Punkt übrig (einen Cent). Weiteres Beispiel: Man hat 300 Punkte gesammelt (drei Euro) und bestellt etwas für 4,99 Euro. Verwendet man alle Punkte (300), zahlt man für die Bestellung nur noch 1,99 Euro.


Freunde der kontaktlosen Bezahlung können sich auch freuen, denn die neue Prime Visa-Kreditkarte unterstützt kontaktlose Bezahlung. So kann man die Kreditkarte beispielsweise an das Terminal beim Supermarkt drauflegen und schon ist die Ware sofort bezahlt (PIN-Eingabe erst ab 25 Euro, alles darunter wird sofort bezahlt). Nach Erhalt und Freischaltung der Karte besitzt man ein Kreditkartenlimit in Höhe von 200 Euro. Das Limit gilt für alle Einkäufe. Ganz gleich, ob man die Karte bei Amazon oder in einem anderen Online-Shop verwendet oder offline beispielsweise beim Supermarkt. Das Limit erhöht sich nach circa zwei Wochen automatisch. Das ist eine kleine Sicherheitsmaßnahme seitens der Bank.

Weitere Informationen zur Amazon Prime Visa-Kreditkarte findet man hier 📋