Apple: In Deutsch­land kann man nun auch mit PayPal bezahlen

PayPal

Sei­tens Apple hat man nun offi­zi­ell ver­lau­ten las­sen, dass deut­sche Kun­den die Mög­lich­keit haben, ihren PayPal-Benut­zer­ac­count zu hin­ter­le­gen, um ihren Ein­kauf bei Apple damit bezah­len zu können.

Möch­te man bei­spiels­wei­se ein Abon­ne­ment abschlie­ßen – zum Bei­spiel Apple Music – oder etwas im iTu­nes Store kau­fen, konn­te bis­her nur die Han­dy­rech­nung, sowie die Kre­dit­kar­te als Zah­lungs­mit­tel ver­wen­den. Nun gab man sei­tens Apple bekannt, dass man nun in Deutsch­land auch mit PayPal bezah­len kann.

Vor nicht all­zu lan­ger Zeit wur­de der Dienst von Click­an­dBuy ein­ge­stellt, sodass man auch nicht mehr die Mög­lich­keit hat­te, dar­über etwas bei Apple zu kau­fen und bezah­len. Als das bekannt wur­de, hat Apple ziem­lich schnell reagiert und hat sich mit den Mobil­funk­an­bie­tern zusam­men­ge­tan, um die Han­dy­rech­nung zu realisieren.

Mit der Han­dy­rech­nung kann man sei­ne Ein­käu­fe mit sei­nem Pre­paid-Gut­ha­ben bezah­len. Besitzt man einen Post­paid-Ver­trag, wird der Betrag auf der nächs­ten Mobil­funk­rech­nung zuse­hen sein. Natür­lich funk­tio­niert nach wie vor noch das Bezah­len mit einer iTu­nes Guthaben-Karte.

Um nun die Zah­lungs­mög­lich­keit etwas zu erwei­tern, kommt nun in Deutsch­land PayPal hin­zu. Sein Benut­zer­kon­to kann man ein­fach in den Zah­lungs­ein­stel­lun­gen hin­ter­le­gen und kann optio­nal auch noch „PayPal One Touch” akti­vie­ren, damit man bei jedem Kauf nicht mehr sein PayPal-Pass­wort ange­ben muss. Die Abfra­ge des Apple Benut­zer­kon­to-Pass­wor­tes (alter­na­tiv Fin­ger­ab­druck) reicht ja schließ­lich aus. Da muss man anschlie­ßend nicht noch zusätz­lich ein wei­te­res Pass­wort eingeben.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.