Apple: Zah­lungs­me­tho­de PayPal für die Fami­li­en-Frei­ga­be deaktiviert

Apple Inc.

Sei­tens Apple hat man nun die Not­brem­se gezo­gen und hat die Zah­lungs­me­tho­de PayPal für die Fami­li­en-Frei­ga­be deak­ti­viert. Seit der Akti­vie­rung der Zah­lungs­me­tho­de tra­ten vie­le Pro­ble­me auf.

Vor nicht all­zu lan­ger Zeit wur­de sei­tens Apple die Zah­lungs­me­tho­de PayPal hin­zu­ge­fügt, womit man fort­an bei­spiels­wei­se nicht nur mehr mit sei­nem iTu­nes Gut­ha­ben, sei­ner Han­dy­rech­nung oder mit einer Kre­dit­kar­te sei­ne Rech­nung beglei­chen kann, son­dern auch über PayPal.

Wer aller­dings auf die­se Zah­lungs­me­tho­de „umge­stie­gen” ist und zeit­gleich die Fami­li­en-Frei­ga­be nutzt, hat bis­her nur Kom­pli­ka­tio­nen gehabt. So wur­den bei­spiels­wei­se kei­ne neu­en Updates mehr für sei­ne bereits instal­lier­te Apps her­un­ter­ge­la­den oder auch Käu­fe von neu­en Apps wur­den nicht mehr akzeptiert.

Daher hat man sich sei­tens Apple nun ent­schie­den, die neue Zah­lungs­me­tho­de für die Fami­li­en-Frei­ga­be zu deak­ti­vie­ren. Wer es in der Ver­gan­gen­heit so ein­ge­stellt hat­te, dass man die Fami­li­en-Frei­ga­be hat­te und zeit­gleich auch PayPal, bei dem wur­de die Zah­lungs­me­tho­de PayPal aus dem Benut­zer­ac­count ent­fernt und per E‑Mail dar­über unterrichtet.

Mit der App­les Fami­li­en-Frei­ga­be kann man ande­re, nicht eige­ne App­les Benut­zer­kon­ten zu „sei­ner Apple-Fami­lie” hin­zu­fü­gen und denen das Pri­vi­leg geben, nicht nur selbst gekauf­te Apps kos­ten­frei her­un­ter­zu­la­den, son­dern auch das Recht ver­ge­ben, auf eige­ne Kos­ten kos­ten­pflich­ti­ge Sachen käuf­lich erwer­ben zu können.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.