Goog­le: Android Pie ver­bes­sert Unter­stüt­zung des Xbox One-Controllers

Microsoft - Xbox - Xbox Design Lab - gamescom 2018Foto: Microsoft Xbox Design Lab Controller (gamescom 2018)

Goog­le gab bekannt, dass man mit dem neu­en Android Pie die Unter­stüt­zung von Micro­softs-Con­trol­ler für die Xbox One ver­bes­sert hat. Ver­bun­den wird wie üblich via Bluetooth.

Der Xbox One-Con­trol­ler von Micro­soft ist bekannt­lich unter den Spie­lern ein sehr belieb­ter Con­trol­ler. Schon der Xbox 360-Con­trol­ler wur­de von zahl­rei­chen PC-Spie­lern gekauft und am Desk­top-Rech­ner verwendet.

So ist es auch kein Wun­der, dass der aktu­el­le Con­trol­ler für die Xbox One auch ein belieb­tes Ziel der Spie­ler ist. Auch die Android-Gemein­de hat den Con­trol­ler für sich ent­deckt, jedoch lässt sich der Con­trol­ler eher man­gel­haft verwenden.

Dank des von Micro­soft ver­wen­de­ten, offe­nen Blue­tooth-Stan­dards ist es mit jedem Android-Smart­pho­ne mög­lich, den Con­trol­ler zu ver­bin­den und zu ver­wen­den. Wirk­lich brauch­bar ist der Con­trol­ler jedoch nicht.

So wer­den die Ein­ga­ben nicht rich­tig über­nom­men und/oder feh­ler­haft. Das Pro­blem ist aber schon seit lan­ger Zeit bekannt. Erst mit dem neu­en Android Pie (Ver­si­on 9.0) hat man das Pro­blem sei­tens Goog­le behoben.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.