Google: Neue Version Chrome 57 entzieht Hintergrund-Tabs Ressourcen

Google Chrome

Für Google Chrome ist eine neue Version veröffentlicht worden, nämlich Google Chrome 57. In der neuen Version werden zum Beispiel Ressourcen von Hintergrund-Tabs entzogen.

Mit Google Chrome 57 wurden eine ganze Reihe von Bugs behoben und Sicherheitslücken geschlossen, die den Browser, beziehungsweise den Nutzer, potentiell hätte gefährden können. Auch an der Oberfläche gab es kleine Änderungen, die aber eher weniger auffallend sind.

Daneben gibt es mit der neuen Version nun eine wichtige Verbesserung. Denn mit der neuen Google Chrome Version werden Hintergrund-Tabs nun deutlich zurückgestuft und bekommen weniger Ressourcen zugewiesen, als in den bisherigen Versionen. Damit sind offene Seiten (Tabs) gemeint, die nicht im Vordergrund (offen/zu sehen) sind.

Bekamen solche Tabs in der Vergangenheit bis zu einem Drittel an Prozessor-Leistung, sind es ab jetzt mit der neuen Version nur noch ein Prozent. Dadurch soll mehr Rechenleistung für andere Anwendungen vorhanden stehen und im Idealfall die allgemeine Arbeit beschleunigen. Wer in der Vergangenheit immer sehr viele Tabs offen hatte in den alten Versionen, sollte mit der neuen Version eine deutliche Verbesserung spüren.

Von der neuen Regelung sind aber Tabs ausgeschlossen, wenn in dem Tab Audio oder ein Video abgespielt wird. Läuft zudem in einem Tab ein RTC-Skript (im Hintergrund), beispielsweise bei einem Web-Messenger, bekommt dieser Tab ebenfalls eine höhere Priorität.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.