Unitymedia: 460.000 Haushalte in Köln erhalten Zugang zum Gigabit-Netz

Unitymedia - Pressekonferenz - Köln - Gigabit-CityFoto: Pressekonferenz zur Gigabit-City Köln (Winni Rapp, Thomas Rossbach (v. l. n. r.)), Urheber: Unitymedia GmbH

Per Pressemitteilung gab Unitymedia bekannt, dass mit Köln eine weitere Stadt hinzugekommen ist, die vom Gigabit-Netz profitieren können. Rund 460.000 Haushalte können nun die neue Geschwindigkeit in Anspruch nehmen.

Der Geschäftsführer von Unitymedia (Winni Rapp) und der Breitbandkoordinator der Stadt Köln (Thomas Rossbach) gaben heute gemeinsam bekannt, dass in Köln nun eine weitere „Gigabit-City“ entstanden ist. Kunden von Unitymedia haben so die Möglichkeit, vom neuen Gigabit-Netz profitieren zu können.


Dazu wurden rund 460.000 Haushalte am neuen Netz zusammengeschaltet, die mit bis zu einem Gigabit die Sekunde (1 Gbit/s) im Download und bis zu fünfzig Megabits im Upload (50 Mbit/s) surfen können. Dazu wurde der neue Daten-Übertragungsstandard DOCSIS 3.1 implementiert.

Zuvor wurde die Stadt Bochum, gefolgt von der Stadt Düsseldorf zu den ersten „Gigabit-City“ von Unitymedia ernannt, die mittlerweile ebenfalls von derselben Geschwindigkeit und der neuen Technologie profitieren können.

Angeboten wird der Gigabit-Tarif für 99,99 Euro im Monat für Privatkunden mit einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten, anschließend jährlich kündbar. Für Geschäftskunden steht dieser Tarif ebenfalls zur Verfügung.


Weitere Informationen dazu findet man hier 📋


Anmerkung zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.