Unitymedia: Bestandskunden erhalten ab März 2018 eine Preiserhöhung

Unitymedia

Bei Unitymedia ist man gerade dabei, die monatlichen Grundgebühren für Bestandskunden anzupassen. Hierbei wird die Gebühr nicht weniger, sondern mehr. Eine Sonderkündigung ist möglich.

Aktuell bereitet man sich bei Unitymedia vor, die Bestandskunden über eine Preisanpassung zu informieren. Wer schon länger Kunde bei dem Internetprovider ist, wird nun sicherlich wissen, dass hier der Preis nicht sinkt, sondern steigt.


Denn ab dem 01. März 2018 möchte man unter Umständen von den Kunden 2,98 Euro mehr im Monat haben. Genau denselben Preis hat man bereits schon letztes Jahr genommen gehabt bei der Preiserhöhung.

Auch hier wird es wieder von den angebotenen Leistungen keine Verbesserung geben. Es gelten nach wie vor dieselben Konditionen bezüglich der Geschwindigkeit des Internets, wie zuvor auch. Nur, dass eben halt mehr Geld verlangt wird im Monat.

Betroffen sind nicht alle Kunden, sondern nur spezielle Tarife. Welche genau es sind, ist bisher noch nicht bekannt. Die Betroffenen werden per Briefpost darüber unterrichtet. Wer damit nicht einverstanden ist, kann zum 28. Februar vom Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen.


Wer bei den bisherigen Leistungen von Unitymedia hingegen zufrieden ist, aber trotzdem nicht den erhöhten Preis zahlen möchte, kann sich bei dem Unitymedia-Reseller Eazy kundig machen. Denn der Anbieter vermarktet eigene Tarife im Netz von Unitymedia mit eigenen Konditionen. Somit ist man wieder Kunde bei Unitymedia mit denselben Leistungen, aber eben über Eazy.

So ist zum Beispiel ein nahtloser Übergang von Unitymedia nach Eazy mögich, sodass man bis zum 28. Februar noch Kunde bei Unitymedia und ab dem 01. März Kunde bei Eazy ist. Der reine Internet-Tarif fängt ab 11,99 Euro im Monat an (bis zu 20 Mbit/s im Download) und endet mit 24,98 Euro im Monat (bis zu 50 Mbit/s im Download, inklusive Festnetz-Flatrate). TV-Pakete werden nicht angeboten.

Weitere Informationen zu Eazy findet man hier 📋



Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.