Unity­me­dia: Bochum erhält als ers­te Stadt Deutsch­lands Gigabit-Zugang

Unitymedia

Unity­me­dia hat ver­lau­ten las­sen, dass die Stadt Bochum die ers­te Stadt in Deutsch­land ist, die einen Giga­bit-Zugang erhal­ten. Damit sind Down­load-Geschwin­dig­kei­ten von bis zu 1 Gbit/s möglich.

In Bochum gibt es nun die ers­te Stadt Deutsch­lands, die vom sehr schnel­len Inter­net pro­fi­tie­ren. Denn über den Kabel­netz­be­trei­ber Unity­me­dia kön­nen Kun­den dort einen Giga­bit-Anschluss erhalten.

Mit einem Giga­bit-Anschluss erhält man eine Down­load-Rate von bis zu 1 Gibt/s, also von bis zu 1.000 Mbit/s. Der bis­her schnells­te Inter­net­zu­gang im Kabel­netz betrug 250 Mbit/s im Down­load, im DSL-Netz der­zeit bis zu 100 Mbit/s im Download.

Durch die Zusam­men­ar­beit zwi­schen Unity­me­dia, der Stadt und den Stadt­wer­ken Bochum sol­len mehr als 170.000 Haus­hal­ten Zugang davon pro­fi­tie­ren. Im letz­ten Jahr hat­te Unity­me­dia das Netz auf den Über­tra­gungs­stan­dard DOCSIS 3.1 aktua­li­siert, um die Giga­bit-Geschwin­dig­kei­ten zu ermöglichen.

Der Giga­bit-Tarif mit bis zu 1.000 Mbit/s im Down­load und mit bis zu 50 Mbit/s im Upload kos­tet in den ers­ten zwei Jah­ren 49,99 Euro. Ab dem drit­ten Ver­trags-Jahr wer­den stol­ze 109,99 Euro im Monat fäl­lig. Die Kon­di­tio­nen gel­ten für Neu- sowie Bestands­kun­den. Die Ver­trags­lauf­zeit beträgt zwei Jahre.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen dazu fin­det man hier 📋

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.