Unity­me­dia: Grund­ge­schwin­dig­keit erhöht sich für alle auf 30 Mbit/s

Unitymedia - Pressekonferenz - Frankfurt Gigabit CityUnitymedia: Pressekonferenz zur Gigabit City Frankfurt (Peter Feldmann, Lutz Schüler, Tarek Al-Wazir (v. l. n. r.))

Unity­me­dia hat bekannt­ge­ge­ben, dass sie die Grund­ge­schwin­dig­keit auf 30 Mbit/s erhö­hen. Bestands­kun­den mit einer nied­ri­ge­ren Daten­ra­te wer­den ent­spre­chend angepasst.

Für mehr als einer hal­ben Mil­lio­nen Bestands­kun­den stuft Unity­me­dia die Daten­ra­te auf 30 Mbit/s hoch auf­grund der eige­nen „Qua­li­täts­in­itia­ti­ve”.

Mit der Initia­ti­ve will man dazu bei­tra­gen, dass die durch­schnitt­li­chen Über­tra­gungs­ra­ten in Deutsch­land stei­gen, denn in die­sem Jahr 2017 liegt sie nur bei rund 15 Mbit/s.

Kun­den, die bei­spiels­wei­se noch den sehr alten Tarif „Start 10” haben, womit bis zu 10 Mbit/s im Down­load mög­lich sind, kön­nen so nun bis zu 30 Mbit/s im Down­load kos­ten­frei nutzen.

Der Upgrade wird sei­tens Unity­me­dia auto­ma­tisch vor­ge­nom­men. Jedoch gibt es hier zu beach­ten, dass auch nur bis zu 30 Mbit/s zur Ver­fü­gung mög­lich sind, wenn die Lei­tung auch so viel hergibt.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.