Voda­fone: Drei Städ­te erhal­ten im TV-Kabel­netz Gigabit-Zugang

Vodafone

Voda­fone hat auf der CeBIT 2018 bekannt­ge­ge­ben, dass sie noch in die­sem Geschäfts­jahr – bis spä­tes­tens März 2019 – drei Städ­te in Deutsch­land mit Giga­bit ver­sor­gen möchten.

Auf der CeBIT 2018 hat der Lan­des­chef Han­nes Amets­rei­ter von Voda­fone bekannt­ge­ge­ben, dass man noch in die­sem Geschäfts­jahr die ers­ten drei Giga­bit-Städ­te in Deutsch­land ver­sor­gen möchte.

Die ers­ten drei Städ­te wer­den Din­gol­fing, Lands­hut und Nürn­berg sein. Das Geschäfts­jahr ist von März 2018 bis März 2019. Ins­ge­samt acht Mil­lio­nen Haus­hal­te in Deutsch­land sol­len im TV-Kabel­netz in den nächs­ten Mona­ten Zugang zum Giga­bit erhalten.

Genannt hat man über 70 Städ­te wie auch Ham­burg und Mün­chen, womit man ins­ge­samt dann 16 Mil­lio­nen Men­schen mit Giga­bit ver­sor­gen kann. Bei hoher Aus­las­tung wol­le man nicht unter 70 bis 80 Pro­zent der bewor­be­nen Daten­ra­te kommen.

Um das Netz aus­zu­bau­en, wer­den neben dem Bag­ger für das Micro­t­ren­ching auch die Nanot­ren­ching-Tech­no­lo­gie genutzt. Damit wer­den bis zu 700 Meter an Glas­fa­ser pro Tag ver­legt, wie zuvor nur 10 bis 20 Metern am Tag.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.