Voda­fone: Stadt Ber­lin erhält Giga­bit für über 1,4 Mil­lio­nen Kunden

Vodafone Hannover - NiederlassungFoto: Vodafone Hannover (Niederlassung), Urheber: Vodafone GmbH

Voda­fone hat bekannt­ge­ge­ben, dass alle Voda­fone-Kabel­kun­den in Ber­lin einen Giga­bit-Anschluss erhal­ten kön­nen. In Zah­len sind es über 1,4 Mil­lio­nen Kun­den, die davon pro­fi­tie­ren können.

Mit einem Giga­bit-Anschluss kann man eine Down­load­ge­schwin­dig­keit von bis zu 1.000 Mbit/s (1 Gbit/s) erhal­ten. Für die Stadt Ber­lin hat Voda­fone nun den Zugang zum Giga­bit Stadt-weit freigeschaltet.

So kön­nen nun über 1,4 Mil­lio­nen von Voda­fone ver­sorg­ten Kabel­haus­hal­te Inter­net­an­schlüs­se vom neu­en DOCSIS 3.1 pro­fi­tie­ren. Die Umstel­lung auf die neue Tech­no­lo­gie erfolg­te in der Ver­gan­gen­heit in der gan­zen Stadt und wur­de nun abgeschlossen.

Die Kos­ten belau­fen sich auf 19,99 Euro im ers­ten Ver­trags­jahr – so wie alle ande­re Tari­fe – und erhöht sich ab dem zwei­ten Jahr auf 69,99 Euro im Monat. Der Tarif nennt sich „Voda­fone Inter­net Pho­ne 1000 Cable”.

Von den 1.000 Mbit/s sol­len garan­tiert min­des­tens 600 Mbit/s im Down­load und 15 Mbit/s im Upload ankom­men. Im Regel­fall sind es 800 Mbit/s im Down­load und 35 Mbit/s im Upload. Im VDSL-Bereich wer­den maxi­mal 250 Mbit/s im Down­load und 40 Mbit/s im Upload ange­bo­ten für 49,99 Euro im Monat ab dem zwei­ten Vertragsjahr.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.