Microsoft: Bessere Konfigurationen für mehr Datenschutz in Windows 10

Windows 10

Microsoft erklärt, wie man Verbindungen zwischen Microsoft-Diensten und Windows 10 konfigurieren kann, damit man „mehr Datenschutz“ erhält. Allerdings bekommt man dadurch auch einige Probleme.

Microsoft erklärt in seinem Windows IT Center, wie man die Verbindungen zwischen Microsoft-Services und Windows 10 konfigurieren kann, um mehr Kontrolle über seine (persönlichen) Daten, die das Betriebssystem im Laufe der Zeit erhebt, zu haben.


Allerdings bringen restriktive Konfigurationen der Kontakte zu Microsoft-Servern einige Probleme im normalen Betrieb. Denn, wenn man zum Beispiel die automatischen Updates der Stamm-Zertifikate ausschaltet, muss künftig selbst das Management dieser Stamm-Zertifikate übernehmen.

Auch das Surfen ohne die Autovervollständigung der Adressleiste und der vorgeschlagenen Webseiten wird viel mehr Zeit und Geduld in Anspruch nehmen.


Kommentar hinterlassen zu "Microsoft: Bessere Konfigurationen für mehr Datenschutz in Windows 10"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*