Micro­soft: Die aktu­el­le Win­dows 10-Pre­view ent­hält den Game Monitor

Windows 10

Sei­tens Micro­soft hat­te man bereits schon den Game Moni­tor – der das Chea­ten in Spie­len unter­bin­den soll – ange­küd­ni­gt. Nun ist die­ser in der aktu­el­len Win­dows 10-Pre­view verfügbar.

Mit dem Game Moni­tor soll das Chea­ten in Mul­ti­play­er-Spie­len mög­lichst unter­bun­den wer­den. Nun ist die­ser Modus in der aktu­el­len Win­dows 10-Pre­view mit der Build-Num­mer 16199 für alle Insi­der-Mit­glie­der verfügbar.

Dort erfährt man unter ande­rem, dass das Deak­ti­vie­ren des Modus Beein­träch­ti­gun­gen des Online-Spiels haben kann. Mög­lich ist es, dass das Spiel dann wahr­schein­lich nicht mehr gestar­tet wer­den kann, sofern zwi­schen dem Spie­le-Ent­wick­ler und Micro­soft ein ent­spre­chen­der Pakt geschlos­sen wurde.

Außer­dem über­prüft der Game Moni­tor, ob das Spiel in der so vor­her­ge­se­hen Situa­ti­on rich­tig läuft. Damit ist dann wohl gemeint, dass man (stän­dig) über­prüft, ob Modi­fi­ka­tio­nen am Spiel vor­ge­nom­men wird/wurde und greift im Zwei­fels­fall dann ein.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen dies­be­züg­lich sind jedoch aber noch nicht bekannt. Man kann aber davon aus­ge­hen, dass in den wei­te­ren Pre­view-Ver­sio­nen mehr Details ans Licht kom­men wird oder sich Micro­soft dazu äußert. Denn bis­her haben sie nicht wirk­lich dar­über etwas erzählt.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.