Micro­soft: Kon­so­le wird ab sofort zur Mie­te mit Extras angeboten

Microsoft - Xbox - Xbox All AccessScreenshot: Xbox All Access-Header

Micro­soft hat nun den Start­schuss gefal­len und das neue Xbox One-Ange­bot online gestellt. Mit „Xbox All Access” bekommt man die aktu­ells­te Kon­so­le mit Extras als Monatsrate.

Schon seit eini­gen Tagen streut das Gerücht durch das Inter­net, dass man die aktu­ells­te Kon­so­le von Micro­soft namens Xbox One X zusam­men mit Extras als monat­li­che Mie­te erhält. Nun hat Micro­soft das Ange­bot online gestellt.

Dabei han­delt es sich aber nicht um eine Mie­te, son­dern um eine Finan­zie­rung über zwei Jah­re. In die­sen zwei Jah­ren bekommt man wahl­wei­se die Xbox One S oder auch die Xbox One X. Unab­hän­gig davon bekommt man zwei Jah­re lang Xbox Live Gold und den Xbox Game Pass.

Das Paket mit der Xbox One S und den Extras kos­tet 21,99 US-Dol­lar im Monat (umge­rech­net: 18,84 Euro/Monat) und das Paket mit der Xbox One X und den Extras 34,99 US-Dol­lar im Monat (umge­rech­net: 29,98 Euro/Monat).

Wenn man alles auf zwei Jah­re sum­miert als Ein­zel­kauf, bezahlt man 658,74 US-Dol­lar (umge­rech­net: 564,31 Euro) für die Xbox One S und für die Xbox One X 858,74 US-Dol­lar (umge­rech­net: 735,57 Euro).

Durch die monat­li­chen Raten der Kon­so­le und Extras fal­len ledig­lich 527,76 US-Dol­lar (umge­rech­net: 452,06 Euro) für die Xbox One S an und für die Xbox One X 839,76 US-Dol­lar (umge­rech­net: 719,31 Euro).

So spart man für die Xbox One S ins­ge­samt 130,98 US-Dol­lar (umge­rech­net: 112,19 Euro) und für die Xbox One X 18,98 US-Dol­lar (umge­rech­net: 16,26 Euro).

Ob sich das dann letzt­end­lich wirk­lich ren­tiert, muss jeder für sich selbst ent­schei­den. Letzt­end­lich wird einem auch eine kos­ten­freie Finan­zie­rung zur Ver­fü­gung gestellt. Zudem muss man die kom­plet­te Sum­me auch nicht auf einen Schlag auf dem Tisch legen. Ein Haken hat sie Sachen aber jedoch: Xbox All Access ist (der­zeit) nur für die USA verfügbar.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.