Microsoft: Konsolen-Einstellungen lassen sich in der Cloud abspeichern

Xbox One

Bekanntlich hat Microsoft ein neues Update für die Xbox One ausgerollt, welches für die Xbox Insider-Mitglieder gelten. Nun kann man damit die Konsolen-Einstellungen in die Cloud speichern.

Die Xbox Insider-Mitglieder haben bereits schon ein neues Update für die Xbox One angeboten bekommen mit der Versionsnummer „rs3_release_xbox_dev_1711.171024-1923“.

Mit dieser Version kann man über den Xbox Store nicht nur Spiele als Geschenk kaufen und anschließend verschenken, sondern nun auch die individuellen Konsolen-Einstellungen in die Microsoft Cloud speichern lassen.

Das hat insbesondere den Vorteil, wenn man bereits schon die neue Konsole Xbox One X vorbestellt hat und am kommenden 07. November 2017 (oder etwas später) erhalten wird. So muss man die Einstellungen, wie zum Beispiel individuelle Sound-Einstellungen, nicht erneut auf der neuen Konsole einstellen.

Abgesehen davon werden nun auch Spielstände mit in die Cloud hochgeladen, falls sie sich (nur) lokal auf der Konsole befinden. Die TV- und OneGuide-Einstellungen können zudem zusätzlich auf einer externen Festplatte gespeichert werden.

Das Update für die Insider-Mitglieder ist leider erst einmal nur für die Mitglieder im Alpha-Ring bestimmt. Man kann aber sehr davon ausgehen, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis das Update für alle Insider-Mitglieder freigegeben wird. Für die restlichen Mitglieder gibt es das Update logischerweise spätestens bis zum 07. November.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.