Microsoft: Mehr Arbeitsspeicher für die Xbox Scorpio bei Spielen

Microsoft

Seitens Microsoft hat man bekanntgegeben, dass bei der Xbox Scorpio mehr Arbeitsspeicher zugewiesen wird. Statt den eigentlich acht Gigabyte Arbeitsspeicher, sind es nun neun Gigabyte.

Der Corporate Vice President im Gaming-Bereich von Microsoft hat überraschenderweise per Twitter preisgegeben, dass die neue Konsole namens Xbox Scorpio nicht acht Gigabyte Arbeitsspeicher für Spiele zugewiesen wird, sondern sogar neun Gigabyte.


Insgesamt ist in der Konsole satte 12 Gigabyte verbaut, wovon aber die Differenz von (nun) drei Gigabyte für das System selbst reserviert sind. Verwendung findet dieser Arbeitsspeicher zum Beispiel in der Cache, weswegen ein Spiel beispielsweise schneller gestartet werden kann, indem die Ladegeschwindigkeit und damit auch die Performance verbessert wird.

Auf der Microsoft E3 werden mehr Informationen zu Konsole preisgegeben. Diese findet am kommenden 11. Juni 2017 in Los Angeles statt. Interessierte können das Event auch per Live-Stream mitverfolgen. Zum Beispiel über allen bekannten Xbox-Kanälen, sowie über die (mittlerweile) eigenen Streaming-Portal namens Mixer (ehemals Beam).


Kommentar hinterlassen zu "Microsoft: Mehr Arbeitsspeicher für die Xbox Scorpio bei Spielen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*