Micro­soft: Nähe­re Details zum Ver­kauf der Xbox One X bekanntgegeben

Xbox One X

Wie viel­leicht schon bekannt, fand am ver­gan­ge­nen Diens­tag- und Mitt­woch­abend das Xbox Fan­Fest statt. Dort hat­te man ges­tern ein paar Details zum Ver­kauf der Kon­so­le bekanntgegeben.

Das Xbox Fan­Fest-Event ist ein Event, wel­ches von Micro­soft in regel­mä­ßi­gen Abstän­den wäh­rend einer Mes­se für die Xbox-Spie­ler ver­an­stal­ten. So wie zuletzt am ver­gan­ge­nen Diens­tag- und Mitt­woch­abend wäh­rend der Gamescom.

Ges­tern Abend gab der Micro­soft-Mar­ke­ting-Mana­ger namens Aaron Green­berg auf dem Fan­Fest bekannt, dass die Xbox One X inner­halb von zwei Stun­den in kom­plett Deutsch­land aus­ver­kauft war. Im Rah­men eines Pres­se-Streams wur­de noch­mal die Kon­so­le vor­ge­stellt und im Anschluss zur Vor­be­stel­lung freigegeben.

Zudem gab Green­berg auch noch bekannt, dass Deutsch­land welt­weit das ers­te Land war, wo die Vor­be­stel­lun­gen aus­ver­kauft war. Micro­soft selbst rech­ne­te erst nach rund 12 Stun­den mit einem all­ge­mei­nen Aus­ver­kauf inner­halb eines Landes.

Nach dem Stream war Ama­zon der ers­te Händ­ler, die die Kon­so­le zur Vor­be­stel­lung frei­ge­ge­ben hat­te. Nach nicht ein­mal fünf­zehn Minu­ten war das Pro­dukt aus­ver­kauft. Ein paar Stun­den spä­ter gab Media Markt und Saturn die Kon­so­le frei.

Maxi Gräff (Com­mu­ni­ca­ti­ons Mana­ger XBOX and Gaming) erwähn­te bei­läu­fig auch noch, dass zwar nun in Deutsch­land die Kon­so­len (Vor­be­stel­lun­gen) bun­des­weit aus­ver­kauft sind, es aber nicht aus­zu­schlie­ßen ist, dass ein­zel­ne Händ­ler – aus wel­chen Grün­den auch immer – eini­ge Kon­so­len „zurück­ge­legt” haben und viel­leicht auch spä­ter zum Ver­kauf anbie­ten werden.

Eben­falls mein­te sie, dass man spä­ter auch die „nor­ma­le” Xbox One X‑Konsole vor­be­stel­len kann (nicht die Scor­pio Edi­ti­on). Dar­aus lässt sich schlie­ßen, dass die Chan­cen auf lan­ger Sicht hin wohl nicht mehr beson­ders gut ste­hen in Deutsch­land, noch eine Scor­pio Edi­ti­on zu erhalten.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.