Microsoft: Xbox Insider Preview Build 1804 nun für alle verfügbar

Xbox One

Microsoft hat nun damit begonnen, das Xbox Insider Preview Build 1804 an alle Xbox Insider-Mitglieder auszurollen. Zuvor war die neue Version nur für Mitglieder im Alpha-Ring zugänglich.

Ist man mit seiner Xbox One-Konsole in der Xbox Insider Preview, wird unter Umständen bereits schon ein Update angeboten bekommen haben. Denn Microsoft rollt nun nach und nach den Build 1804 mit der Versionsnummer 1804.180305-1900 an alle Insider-Mitglieder heraus.

Wer in der Alpha-Preview sein sollte, konnte das Update bereits schon seit einigen Tagen testen, nun können auch die Beta-, Delta- und Omega-Mitglieder die neue Version herunterladen und ausprobieren.

Das Besondere an der neuen Version – meiner Meinung nach – ist, dass man mit dem hauseigenen Streaming-Dienst Mixer nun auch zwischen die Spiele hin und herwechseln kann, ohne, dass der Stream vorher beendet werden muss. Wechselt man das Spiel, wird währenddessen das klassische, animierte Bild angezeigt, wenn der Streamer das Spiel gerade nicht im Vordergrund hat.

In einem Kurztest mit meiner Xbox One X und dem Mixer-Kanal von mir hat das einwandfrei funktioniert. Der Stream lässt sich sogar schon direkt vom Dashboard aus starten, wird aber leider nicht im Stream angezeigt. Stattdessen wird halt das animierte „Warte-Bild“ angezeigt. Wechselt man das Spiel, wird beim Mixer-Kanal auch automatisch das neue Spiel gesetzt und für die Zuschauer angezeigt, welches man spielt.

Desweiteren hat Mixer noch ein Feature erhalten, wo die Zuschauern die Möglichkeit haben, die Steuerung von dem Spiel zu übernehmen. Dafür wird ein virtueller Xbox-Kontroller unter dem Stream angezeigt, worüber man dann das Spiel des Streamers steuern kann. Diese Option muss der Streamer aber vorher logischerweise aktivieren.

Abgesehen davon ist nun die 1440p-Auflösung implementiert worden für Fernseher, die kein Ultra HD (UHD/4K) können, aber trotzdem eine bessere Qualität solcher Inhalte als Full HD genießen sollen.

Wer beispielsweise über Spotify Hintergrundmusik beim Spielen am laufen hat, kann nun außerdem einstellen, wie laut der Sound der Musik und des Spiels sein soll. So kann man individuell einstellen, welcher Sound man gerade lauter haben möchte. Bei den Meisten wird es sicherlich eher die Musik, als der Sound vom Spiel sein.

Als Club-Besitzer hat man nun mit dem neuen Filter die Möglichkeit, Mitglieder nach bestimmten und weiteren Kriterien zu suchen und einladen zu können. So kann beispielsweise nun nach der Reputation gesucht werden oder nach einer Mindestanzahl der Gamerscore.

Desweiteren kann man nun auch den Feed des Clubs nach „top posts“ und „what's hot“ sortieren. „Top posts“ zeigen die beliebten Beiträge des Clubs an und „what's hot“ den aktuellen Trend im Club. Zudem sind Turniere nun im Game Hub verfügbar. Man muss also kein Mitglied mehr eines Clubs sein, um daran teilnehmen zu können oder eins zu starten.

Natürlich bringt das neue Update auch zahlreiche Korrekturen mit sich, wie zum Beispiel der Fehler, dass zu oft angezeigt wurde, dass der Speicherplatz freigegeben werden sollte oder der Fehler, dass in der Warteschlange nicht der Fortschritt angezeigt wurde.

Kommentar hinterlassen zu "Microsoft: Xbox Insider Preview Build 1804 nun für alle verfügbar"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*