Microsoft: Xbox One X bekommt Webcam-Unterstützung per USB-Anschluss

Xbox One X

Bei Microsoft hat man wieder ein neues Detail zu der Xbox One X-Konsole verraten. Mit dieser Konsole soll es möglich sein, seine eigene Webcam per USB anzuschließen und verwenden zu können.

Über Twitter hat man wieder ein neues Detail zur der neuen Microsofts Konsole namens Xbox One X verraten. Neben der Tastatur- und Maus-Unterstützung per USB-Anschluss wird es mit dieser Konsole auch möglich sein, eine externe Webcam in Betrieb zu nehmen.

Mit dieser Möglichkeit ist man dann nicht mehr darauf angewiesen, Microsofts Kinect zu verwenden beziehungsweise extra zu kaufen, wenn man sie noch nicht haben sollte, aber eine Webcam an der Konsole verwenden möchte.

Eine Webcam an der Konsole zu verwenden kann beispielsweise dann ziemlich nützlich sein, wenn man die Skype-App verwendet und ein Video-Anruf starten möchte. Aber auch für eigene Streams kann das durchaus nützlich sein.

Wer das bisher nutzen wollte, war darauf angewiesen, die Kinect käuflich zu erwerben. Mit der Xbox One X kann man aber auch seine (falls) vorhandene Webcam – beispielsweise die vom Rechner – einfach an die Konsole anschließen und verwenden.

Support für externe Geräte, die eigentlich nicht explizit zur Konsole gehören, ist mittlerweile keine Neuheit mehr. Denn schon seit einiger Zeit kann man auch eine externe Tastatur, sowie Maus an die Konsole anschließen und uneingeschränkt verwenden.

Bedingt dadurch, dass seit längerer Zeit das Konsolen-Betriebssystem auch auf Windows 10 basiert, ist solch ein Support umso leichter seitens Microsoft für die Konsole zu realisieren.

Kommentar hinterlassen zu "Microsoft: Xbox One X bekommt Webcam-Unterstützung per USB-Anschluss"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*