Sky­pe: Neue Win­dows 10-App mit eini­gen Ver­bes­se­run­gen nun erhältlich

Skype

Micro­soft hat die haus­ei­ge­ne Sky­pe-App für Win­dows 10 über­ar­bei­tet und bie­tet sie nun mit eini­gen Ver­bes­se­run­gen im offi­zi­el­len Win­dows 10-Store als Uni­ver­sal Win­dows Platt­form-App an.

Die neue Uni­ver­sal Win­dows Platt­form-App Sky­pe hat eine grund­le­gen­de Über­ar­bei­tung erhal­ten und steht nun im offi­zi­el­len Win­dows 10-Store zur Ver­fü­gung. Die Sky­pe App bringt eine Chat-Suche, einen SMS-Ser­vice und ver­bes­ser­te Video­kon­fe­ren­zen. Bereits schon seit März ist die über­ar­bei­te­te App für Win­dows Insi­der ver­füg­bar gewesen.

Neben den oben genann­ten Ände­run­gen wur­de auch das Design näher an das Modern-UI-Design von Win­dows 10 her­an­ge­bracht, sowie die Icons nun schlich­ter gehal­ten wor­den sind und die wei­ße Ober­flä­che nun durch eine schwar­ze GUI ersetzt wur­de. Wem das nicht gefal­len soll­te, kann über die Ein­stel­lun­gen in der Sky­pe-App selbst den dunk­len Modus in den Hel­len wechseln.

Zudem wur­de die Group Video Cal­ling-Funk­ti­on hin­zu­ge­fügt, womit man schon seit 2014 über den Desk­top bis zu zehn Per­so­nen gleich­zei­tig, kos­ten­lo­se Kon­fe­ren­zen hal­ten kann. Wer die neue App über sei­nem Win­dows 10-Smart­pho­ne nutzt, kann auch sein Adress­buch mit Sky­pe abglei­chen las­sen, um neue Sky­pe-Kon­tak­te fin­den zu können.

Neu ist zudem auch, dass wäh­rend eines Gesprächs, ganz gleich ob bild- oder stimm­lich, nun im lau­fen­den Gespräch die Kame­ra, sowie das Mikro­fon gewech­selt wer­den können.

Bedingt dadurch, dass die neue Sky­pe-App eine UWP-App ist, ver­schwin­det sie kom­plett im Hin­ter­grund und macht sich erst bemerk­bar, wenn ein Anruf oder eine Nach­richt ein­geht. Die­se Benach­rich­ti­gung fin­det man dann im Info-Cen­ter (auf der rech­ten Sei­te). Möch­te man die App aus dem Hin­ter­grund wie­der her­vor­ho­len, öff­net ein­fach, wie beim ers­ten Mal, die App per Ver­knüp­fung. In der Tas­kleis­te unten rechts ist sie dem­nach nicht vorzufinden.

Gehört man noch zu den Nut­zern, die Sky­pe (regel­mä­ßig) nut­zen und auch zeit­gleich Win­dows 10 besit­zen, kann die App ja ein­fach mal aus­pro­bie­ren. Im Nor­mal­fall ist die App schon vor­in­stal­liert und muss über den Win­dows 10-Store ein­fach nur auf den neu­es­ten Stand gebracht wer­den. Ich per­sön­lich nut­ze Sky­pe nur noch (gele­gent­lich) in der Web-Ver­si­on, neu­er­dings nun per UWP-Sky­pe-App, aber nicht im Auto­start. Die akti­ven Zei­ten mit Sky­pe sind für mich schon lan­ge vorbei.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.