Deutsche Telekom: Neuer Mobilfunktarif mit unbegrenztem Datenvolumen

Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom hat gestern ein neuen Mobilfunktarif bekanntgegeben, mit dem man ein unbegrenztes LTE-Datenvolumen in Deutschland besitzt. Der Tarif kostet rund 80 Euro im Monat.

Mit dem neuen Tarif MagentaMobil XL bietet die Deutsche Telekom im Mobilfunksektor nun die Möglichkeit, eine echte Flatrate im mobilen Internet zu haben. Denn hier findet keine Drosselung statt.

Für 79,95 Euro im Monat hat man neben der allseits vorhandene Allnet und SMS-Flatrate in Deutschland auch eine sogenannte „LTE-Flatrate“, womit man im mobilen Internet unbegrenzt viel Datenvolumen verbrauchen kann, ohne gedrosselt zu werden.

Möchte man zu dem Tarif auch ein neues Smartphone haben, zahlt hier lediglich zusätzlich 20 Euro im Monat hinzu, sodass die monatlichen Kosten sich auf 99,95 Euro belaufen. Zu den Inklusiv-Leistungen zählt auch die HotSpot Flat, sowie das EU-Roaming.

Wo wir auch schon beim EU-Roaming wären: Hier kann man (logischerweise) nicht unbegrenzt viel im Internet surfen mit der Höchstgeschwindigkeit. Hier steht ein Kontingent von 23 GB im Monat im EU-Ausland zur Verfügung.

Somit gibt es folgende MagentaMobil-Tarife:

  • MagentaMobil XS für 19,95 Euro im Monat (Allnet und SMS-Flat, 750 MB LTE)
  • MagentaMobil S ab 31,95 Euro im Monat (Allnet und SMS-Flat, 2 GB LTE)
  • MagentaMobil M ab 41,95 Euro im Monat (Allnet und SMS-Flat, 4 GB LTE, StreamOn Music)
  • MagentaMobil L ab 51,95 Euro im Monat (Allnet und SMS-Flat, 6 GB LTE, StreamOn Music&Video)
  • MagentaMobil XL für 79,95 Euro im Monat (Allnet, SMS-Flat und LTE-Flat)

In allen Tarifen gibt es auch die HotSpot Flat, sowie EU-Roaming mit der Schweiz, außer im höchsten Tarif. Dort ist das Land „Schweiz“ nicht im EU-Roaming inklusive, aus welchem Grund auch immer.

Eine weitere Einschränkung ist auch, dass die Übertragungsgeschwindigkeit im LTE-Netz sich auf 1,7 Mbit/s reduziert für Video-Streaming-Inhalte, sofern die aktuell verwendete Mobilfunkzelle eine hohe Last aufweist.

Die Telekom wies auch nochmal explizit darauf hin, dass der neue Tarif kein DSL-Ersatz sei. Wie auch in den anderen Tarife gibt es hier eine HotSpot-Sperre, sodass man seine Mobilfunkverbindung nicht mit anderen Endgeräten teilen kann. Eine zusätzliche SIM-Karte zu dem Tarif wird mit rund 30 Euro zusätzlich im Monat berechnet.

Kommentar hinterlassen zu "Deutsche Telekom: Neuer Mobilfunktarif mit unbegrenztem Datenvolumen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*