E-Plus und o2: Gemeinsames Roaming ab Mitte April bei 3G

o2 Funkmast - Antenne - Halle NeustadtFoto: Sicht auf einen Mobilfunkmast von o2 Telefonica (Halle-Neustadt)

Telefonica testet schon seit einiger Zeit das nationales Roaming zwischen beiden Netzen in bestimmten Gebieten – ab Mitte April soll es bundesweit ausgeweitet werden. So können E-Plus und o2 Kunden in beide Netzen funken und surfen, je nach bessere Verfügbarkeit.

Über den o2-Blog gab nun die Telefonica bekannt, dass das nationale Roaming bundesweit ab Mitte April stattfinden soll. Dabei wird es nicht nur auf bestimmten Kunden begrenzt sein (beispielsweise nur Vertragskunden), sondern alle Kunden können davon profitieren. Mit diesem Schritt möchte man schauen, wie das Verhalten beider Kunden stattfindet und soll vor allem das Nutzer-Erlebnis verbessern.

Freigeschaltet wird es automatisch für alle Kunden. Nicht nur für Vertragskunden, auch Reseller (beispielsweise Drillisch, Netzclub und Co.) profitieren davon. Man wird dann entweder „E-Plus+“ beziehungsweise „BASE+“ sehen oder auch „o2+“. Das „+“-Zeichen bei der jeweiligen Netz-Bezeichnung am Ende soll darauf aufmerksam machen, dass man aktuell im anderen Netz und nicht „im eigenen Netz“ unterwegs ist.

Wie vielleicht aktuell schon bei E-Plus Kunden sichtbar ist, wenn man eine manuelle Netz-Suche startet, sieht man bereits schon „E-Plus+“ beziehungsweise „BASE+“. Ab Mitte April wählt man sich dann automatisch in das jeweilige Netz ein, auch das manuelle Einwählen sollte hier aber keine Problematik bereiten.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.

Deine Spende für unabhängigen Journalismus: Unterstütze uns dabei!