Tele­fo­ni­ca: Bun­des­wei­te ein­heit­li­che Netzerkennunng

Telefonica o2

Das Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­un­ter­neh­men Tele­fo­ni­ca hat bun­des­weit sei­ne E‑P­lus- und o2-Net­ze auf eine ein­heit­li­che Ken­nung geschal­tet. Auch die LTE-Kapa­zi­tä­ten sol­len erhöht wor­den sein.

Sei­tens Tele­fo­ni­ca hat man ver­lau­ten las­sen, dass die Umstel­lung auf eine bun­des­wei­te ein­heit­li­che Netzer­ken­nung der E‑P­lus- und o2-Net­ze nun erfolg­reich abge­schlos­sen ist. Die Net­ze wur­den auf den alten E‑P­lus-Netz­werk­code geschaltet.

Durch die­se Umstel­lung erkennt das Han­dy nur noch ein Netz, was dafür sorgt, dass alle Kun­den nun ein ein­heit­li­ches Netz ange­zeigt bekom­men. Es wird zwar der ehe­ma­li­ge E‑P­lus-Netz­werk­code benutzt, jedoch soll­te die­ses Netz nun als o2 ange­zeigt werden.

Tele­fo­ni­ca sag­te dazu, dass dies ein wei­te­rer wich­ti­ger Schritt für ein gemein­sa­mes Netz von E‑Plus und o2 ist und alle Kun­den von der Umstel­lung pro­fi­tie­ren. Die Netz­qua­li­tät will man wei­ter­hin opti­mie­ren, jedoch wur­de nicht genannt wie.

Aller­dings haben Kun­den berich­tet, dass die LTE-Kapa­zi­tä­ten erhöht wur­den. So soll der Fre­quenz­be­reich um 1800 MHz erwei­tert wor­den sein. Dadurch hat sich Per­for­mance des mobi­len Inter­nets wei­ter verbessert.

Tele­fo­ni­ca sag­te wei­ter­hin, dass am Ende der Inte­gra­ti­on eine „opti­ma­le Netz­in­fra­struk­tur” steht. Aller­dings woll­te man nicht sagen, wann die Inte­gra­ti­on abge­schlos­sen sein wird. Jedoch soll das Netz bis zum Jah­res­en­de 2017 in allen Bal­lungs­ge­bie­ten umge­stellt sein.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.