Vodafone: Mobiler Hotspot GigaCube jetzt mit bis zu 300 Mbit/s verfügbar

Vodafone

Seitens Vodafone hat man nun verlauten lassen, dass man die Datenübertragungsgeschwindigkeit des mobilen Hotspots namens GigaCube erhöht hat. Kunden surfen damit nun mit bis zu 300 Mbit/s.

Vodafone bietet seit dem 27. April 2017 den Vodafone GigaCube – zusammen mit 50 Gigabyte LTE-Datenvolumen – für 34,99 Euro im Monat an. Mit dem GigaCube wird in Zusammenarbeit mit Huawei ein mobiler Hotspot realisiert, in dessen sich eine Simkarte befindet. In diesem Fall ist es eine reine Vodafone Datenkarte mit 50 GB LTE-Datenvolumen.


Nun hat der Internet- und Mobilfunkanbieter Vodafone verlauten lassen, dass man die Datenübertragungsgeschwindigkeit des GigaCubes erhöht hat. Zuvor waren damit bis zu 150 Mbit/s im Download möglich, ab sofort nun bis zu 300 Mbit/s im Download.

Der sogenannte GigaCube erstellt auf Wunsch hin ein WLAN-Netz, womit andere Endgeräte sich mit verbinden können. Beispielsweise sein Laptop, Smartphone oder auch ein Tablet. Im Internet surft man dann im mobilen Netz von Vodafone über den GigaCube, sofern per WLAN damit verbunden.

Sinn macht solch ein mobiler Hotspot beispielsweise im Ferienhaus, auf Reisen innerorts Deutschlands oder ähnlichere Fälle, wo man auf jeden Fall (eine Menge an) mobiles Datenvolumen zur Verfügung haben möchte.



Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.