Voda­fone: Mobil­funk­kun­den wird nun das Video-Ident-Ver­fah­ren angeboten

Vodafone

Bis­her muss­ten Mobil­funk­kun­den von Voda­fone nach dem Online-Abschluss eines Ver­trags sich beim Post­bo­ten per Post-Ident-Ver­fah­ren aus­wei­sen. Doch nun wird das Video-Ident-Ver­fah­ren angeboten.

Wenn man bei Voda­fone einen Mobil­funk-Ver­trag online abschlie­ßen woll­te, hat man bis­her die Ver­trags­un­ter­la­gen per Post zuge­schickt bekom­men. Beim Erhalt der Unter­la­gen muss­te man sich dann im Rah­men des Post-Ident-Ver­fah­rens beim Post­bo­ten ausweisen.

Nun aber bie­tet Voda­fone sei­nen Kun­den das Video-Ident-Ver­fah­ren an. Bei die­sem Ver­fah­ren kann man sich bequem über die Desktop‑, Notebook‑, Smart­pho­ne- oder Tablet-Kame­ra aus­wei­sen. Dafür star­tet man einen Video-Anruf und bekommt von Voda­fone Mit­ar­bei­tern die Anwei­sun­gen (bei­spiels­wei­se einen Aus­weis in die Kame­ra halten).

Der Voda­fone Mit­ar­bei­ter über­prüft dann, ob der Aus­weis gül­tig ist und ob die Aus­weis-Daten mit den Ver­trags-Daten des Käu­fers über­ein­stim­men. Wenn das alles klappt, muss der Kun­de eine sechs­stel­li­ge TAN per SMS bestä­ti­gen. Klappt auch dies, wird Voda­fone den Ver­sand der SIM-Kar­te und der Ver­trags­un­ter­la­gen veranlassen.

Da ab dem 1. Juli  2017 – wie bereits schon mal berich­tet – das neue Gesetz zum Kauf von Pre­paid-SIM-Kar­ten gel­ten wird, will Voda­fone das Ver­fah­ren auch auf Kun­den von Pre­paid-Kar­ten erweitern.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.