Afgha­ni­stan: Min­des­tens 30 Tote nach Explo­si­on in Kabul

Rettungswagen - Sirene - Blaulicht - Feuerwehr - FuhrparkFoto: Rettungswagen mit Blaulicht der Feuerwehr im Fuhrpark

Bei einer schwe­ren Explo­si­on in der afgha­ni­schen Haupt­stadt Kabul soll es am Mitt­woch dut­zen­de Tote gege­ben haben.

In man­chen Berich­ten war von min­des­tens 30 Todes­op­fern die Rede, ver­ein­zelt wur­den auch höhe­re Zah­len genannt. Die Explo­si­on ereig­ne­te sich dem­nach in einer Moschee wäh­rend des Abend­ge­be­tes. Wei­te­re Hin­ter­grün­de waren zunächst nicht bekannt. In Afgha­ni­stan herr­schen die Tali­ban, in in vie­len Län­dern der Welt als Ter­ror­or­ga­ni­sa­ti­on ange­se­hen wer­den. Die Tali­ban selbst haben aller­dings wie­der­um mit Ter­ror­grup­pen im eige­nen Land zu tun, die sie bekämpfen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.