Afgha­ni­stan: Wei­te­re 610 Orts­kräf­te kom­men nach Deutschland

Menschen - Afghanen - Bundeswehr - Militär - Evakuierungsflug - GAF - August 2021 - AfghanistanFoto: Menschen aus dem 2. Afghanistan-Evakuierungsflug am 17.08.2021, Urheber: GAF

Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­rin Chris­ti­ne Lam­brecht hat die Ret­tung wei­te­rer Orts­kräf­te aus Afgha­ni­stan nach Deutsch­land angekündigt.

„Wir gehen davon aus, dass ins­ge­samt 1.190 ehe­ma­li­ge Orts­kräf­te der Bun­des­wehr bereits in Deutsch­land sind und wir rech­nen mit rund 610 wei­te­ren Ein­rei­sen aus Afgha­ni­stan”, sag­te die SPD-Poli­ti­ke­rin den Zei­tun­gen der Fun­ke-Medi­en­grup­pe (Diens­tag­aus­ga­ben). Und dazu kämen immer noch die Fami­li­en. „Jeder ein­zel­ne, der sich für uns ein­ge­setzt hat und des­we­gen mit dem Tode bedroht wird, muss uns Mah­nung sein, kon­se­quent und schnell zu han­deln”, sag­te Lam­brecht. Deutsch­land unter­stüt­ze sei­ne ehe­ma­li­gen Hel­fer bei der Ausreise.

Einem kürz­lich ver­öf­fent­lich­ten Bericht der Ver­ein­ten Natio­nen zufol­ge haben die radi­kal­is­la­mi­schen Tali­ban seit ihrer Macht­über­nah­me im ver­gan­ge­nen August mehr als hun­dert ehe­ma­li­ge Regie­rungs­mit­ar­bei­ter und Orts­kräf­te der inter­na­tio­na­len Trup­pen in Afgha­ni­stan getö­tet. Trotz der Ankün­di­gung einer Gene­ral­am­nes­tie für Mit­ar­bei­ter von Regie­rung und Streit­kräf­ten habe die UNO „glaub­wür­di­ge Anschul­di­gun­gen über Tötun­gen” und „gewalt­sa­mes Ver­schwin­den­las­sen” erhal­ten, hieß es in dem Bericht von UNO-Gene­ral­se­kre­tär Antó­nio Guterres.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.