Dort­mund: Peter Alt­mai­er gibt nach Büh­nen­sturz Entwarnung

Peter Altmaier - CDU-Politiker - Bundesminister für Wirtschaft und EnergieFoto: CDU-Politiker Peter Altmaier, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­ter Peter Alt­mai­er hat nach sei­nem Sturz von einer Büh­ne auf dem Digi­t­al­gip­fel der Bun­des­re­gie­rung in Dort­mund Ent­war­nung gegeben.

Nach den „Schreck­mi­nu­ten” nach sei­nem Sturz wer­de er „sehr gut im Kli­ni­kum Dort­mund von fach­kun­di­gem Per­so­nal behan­delt. Außer Prel­lun­gen und Platz­wun­den offen­bar nichts Erns­tes”, teil­te Alt­mai­er am Diens­tag­nach­mit­tag über den Kurz­nach­rich­ten­dienst Twit­ter mit.

Zuvor war der Wirt­schafts­mi­nis­ter nach sei­ner Rede auf dem Digi­t­al­gip­fel beim Ver­las­sen der Büh­ne zu Fall gekom­men. Teil­neh­mer­an­ga­ben zufol­ge wur­de das Pro­gramm des Gip­fels zunächst aus­ge­setzt, die Gäs­te muss­ten den Saal verlassen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.