Arbeitsminister: Deutschland ist auf eine Wirtschaftskrise vorbereitet

Leerstehende Häuser - Geschäfte - Schreibwaren - SpielwarenFoto: Leerstehende Häuser der Geschäfte "Schreibwaren" und "Spielwaren", Urheber: dts Nachrichtenagentur

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil sieht Deutschland auf eine mögliche Wirtschaftskrise gut vorbereitet.

“Wir haben die notwendigen finanziellen Rücklagen bei der Bundesagentur für Arbeit, um auch in einer möglichen Wirtschaftskrise Beschäftigung zu sichern”, sagte der SPD-Politiker dem “Redaktionsnetzwerk Deutschland” (Samstagausgaben).

Anzeige

Heil sagte weiter, es gebe zudem eine Fülle von Instrumenten, “um Arbeit statt Arbeitslosigkeit zu finanzieren und Beschäftigungsbrücken zu bauen – von Kurzarbeit bis zu den Möglichkeiten des Qualifizierungschancengesetzes.”

Falls weitere Regelungen notwendig wären, könnten diese schnell in Kraft gesetzt werden, versicherte der Arbeitsminister.

Anzeige

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.