ARD: Rund­funk­ver­bund zeigt kei­ne Win­ne­tou-Fil­me mehr

ARD-Hauptstadtstudio - Gemeinschaftseinrichtung - Wilhelmstraße - BerlinFoto: ARD-Hauptstadtstudio auf der Wilhelmstraße (Berlin), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die ARD-Sen­de­an­stal­ten wol­len kei­ne Win­ne­tou-Fil­me mehr ausstrahlen.

Es wür­den kei­ne Fil­me seit dem Aus­lau­fen der Lizenz­ver­trä­ge mehr gezeigt, teil­te die ARD mit, wie die „Bild” schreibt. Auch für die Zukunft sei­en kei­ne Lizenz­käu­fe für die Win­ne­tou-Fil­me geplant. Der Baye­ri­sche Rund­funk teil­te mit, dass er trotz­dem auch „wei­ter­hin Film­klas­si­ker zei­gen” wer­de. „Im Ein­zel­fall wird bei allen Fil­men stets geprüft, ob der jewei­li­ge Film in unser Pro­gramm passt”, sag­te eine BR-Spre­che­rin der „Bild”. Das ZDF hin­ge­gen besitzt wei­ter­hin „Aus­strah­lungs­rech­te für diver­se Karl-May-Fil­me, die in den nächs­ten Jah­ren zur Sen­dung kom­men”, wie ein Spre­cher mit­teil­te, schreibt die Zeitung.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.