Arz­nei­mit­tel­agen­tur: Umzug von Lon­don wegen Bre­x­it kos­tet 87 Millionen

Flaggen - Vereinigtes Königreich - Europa - FahnenmastFoto: Sicht auf die Flaggen von Großbritannien und Europa, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der durch den Bre­x­it ver­ur­sach­te Umzug der Euro­päi­schen Arz­nei­mit­tel­agen­tur von Lon­don nach Ams­ter­dam kos­tet 87 Mil­lio­nen Euro.

Das geht aus einem Ant­wort­schrei­ben des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­ums auf eine Fra­ge des FDP-Abge­ord­ne­ten Wie­land Schin­nen­burg her­vor, über das die Zei­tun­gen des „Redak­ti­ons­netz­werks Deutsch­land” in ihren Diens­tag­aus­ga­ben berich­ten. „Nach Aus­kunft der EMA wer­den die vor­aus­sicht­li­chen Gesamt­kos­ten für die Ver­la­ge­rung der Behör­de von Lon­don nach Ams­ter­dam 87 Mil­lio­nen Euro ver­teilt auf die Jah­re 2018 bis 2020 betra­gen”, heißt es in dem Schreiben.

Aller­dings wer­de geprüft, ob das lang­fris­tig ange­mie­te­te EMA-Gebäu­de in Lon­don unter­ver­mie­tet wer­den kön­ne. Das Ver­ei­nig­te König­reich sei ver­pflich­tet, die Kos­ten, die der Euro­päi­schen Uni­on ent­stün­den, antei­lig zu tra­gen, heißt es in dem Schrei­ben wei­ter. Die Bri­ten sol­len dem­nach 11,9 Pro­zent der Kos­ten tra­gen. „Die Bun­des­re­gie­rung muss dafür sor­gen, dass der deut­sche Steu­er­zah­ler die­se Kos­ten nicht tra­gen muss”, sag­te der FDP-Abge­ord­ne­te Schin­nen­burg, der für die FDP im Gesund­heits­aus­schuss des Bun­des­ta­ges sitzt, dem RND. Er for­der­te, Groß­bri­tan­ni­en sol­le alle Kos­ten tra­gen. „Schließ­lich ent­ste­hen sie nur wegen des Bre­xits”, sag­te der Parlamentarier.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.