Deutsche Bahn: 1.100 neue Lokführer wurden eingestellt

DB - Deutsche Bahn - ICE - Lokführer - Lok - Zug - SchienenFoto: Ein ICE-Lokführer bei der Deutschen Bahn, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Deutsche Bahn kommt bei ihrem Vorhaben, in diesem Jahr 2.000 neue Lokführer anzuwerben, langsam voran.

Das Unternehmen habe bis Ende September 1.100 Lokführer neu eingestellt, berichtet das Nachrichtenmagazin Focus. Dazu kämen Verträge mit 600 Lehrlingen für den Lokführer-Beruf.

Anzeige

“Wir kommen mit unserer Einstellungsoffensive sehr gut voran”, sagte Bahn-Personalvorstand Martin Seiler dem Nachrichtenmagazin. Unterm Strich sei die Zahl der Lokführer jedoch nur um rund 400 auf 18.700 gestiegen, weil im Gegenzug Mitarbeiter in den Ruhestand gegangen seien oder gekündigt hätten, berichtet das Nachrichtenmagazin weiter. Mit ihrer Personaloffensive wolle die Bahn dafür sorgen, dass Züge pünktlicher fahren und seltener ausfallen. Der Lokführermangel im vergangenen Jahr habe allein im DB-Regionalverkehr zu 6.626 Zugausfällen geführt, berichtet das Nachrichtenmagazin Focus.

Anzeige

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.