Flixbus: Ab Anfang 2021 sollen über 100 Städte gestrichen werden

Flixbus - Busse - Bus - Fernbus - StraßeFoto: Sicht auf Flixbusse, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Fernbus-Anbieter Flixbus will laut eines Berichtes der “Bild am Sonntag” möglicherweise ab 2021 dutzende Verbindungen streichen.

Grund ist die geplante Mehrwertsteuer-Senkung für Bahn-Tickets auf 7 Prozent. Laut “Bild am Sonntag” konnten mehr als 100 Städte von Strecken-Streichungen oder einer Reduzierung des Angebots betroffen sein.

Anzeige

Ein Flixbus-Sprecher sagte der Zeitung, ohne die Pläne direkt zu bestätigen: “Grundsätzlich kommentieren wir interne Planungen nicht. Klar ist aber auch, dass die einseitige Mehrwertsteuer-Senkung die Rahmenbedingungen im Fernverkehr massiv verschiebt. Die Politik hat die beliebten Fernbusse erst ermöglicht und macht sie nun in der Fläche wieder kaputt.”

Anzeige

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.