Ber­lin: 46 Bun­des­po­li­zis­ten infi­ziert und 573 in Quarantäne

Bundespolizei - Polizistin - Polizei - Person - Uniform Foto: Sicht auf eine Bundespolizistin, Urheber: dts Nachrichtenagentur

46 Bun­des­po­li­zis­ten haben sich mit dem Coro­na­vi­rus infi­ziert, 573 Mit­ar­bei­ter befin­den sich in Quarantäne.

Das berich­tet die „Bild am Sonn­tag”. Die Beam­ten sind der­zeit wegen der Coro­na-Pan­de­mie ver­stärkt an den deut­schen Außen­gren­zen und auf Bahn­hö­fen im Einsatz.

Laut Innen­mi­nis­te­ri­um wur­de die Bun­des­po­li­zei „als Ein­satz­be­hör­de prio­ri­tär ver­sorgt” und hat Schutz­mas­ken im sie­ben­stel­li­gen Bereich zusätz­lich erhal­ten. Bun­des­in­nen­mi­nis­ter Horst See­ho­fer (CSU) kün­dig­te in „Bild am Sonn­tag” wei­te­re Schutz­maß­nah­men an: „Wenn es die Ein­satz­si­tua­ti­on erfor­dert, müs­sen wir für unse­re Poli­zei- und Ret­tungs­kräf­te den not­wen­di­gen Schutz gewährleisten”.