Berlin: Kleinere Läden dürfen trotz Kontaktbeschränkung öffnen

Stadt Berlin - Sperrung - Spielplätze - Friedrichshain-Kreuzberg - Infektionsschutzgesetz - BerlinFoto: Gesperrter Spielplatz in Friedrichshain-Kreuzberg (Berlin), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die wegen der Corona-Pandemie in Deutschland bestehenden Kontaktbeschränkungen sollen bis mindestens 03. Mai 2020 verlängert werden.

Das sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Mittwoch nach dem Gespräch von Bund und Ländern. Ab dem 04. Mai 20020 sollen an den Schulen zunächst die Abschlussklassen wieder Unterricht bekommen, später dann eventuell auch jüngere Klassen.

Geschäfte bis 800 Quadratmeter Ladenfläche sollen schon ab 20. April 2020 wieder öffnen dürfen, „allerdings mit Hygiene-Konzepten“, wie die Kanzlerin sagte. Man wolle nicht, dass sich auf den Straßen lange Schlangen bilden. Im ÖPNV und beim Einkauf werde das Tragen von einfachen Mund-Nase-Masken „dringend empfohlen“, sagte Merkel. Eine Pflicht gibt es jedoch nicht. Es sei „ein zerbrechlicher Zwischenerfolg“, kommentierte die Kanzlerin das jüngste Infektionsgeschehen, das an Geschwindigkeit in den letzten Tagen verloren hatte. Bund und Länder wollen ab jetzt alle 14 Tage über weitere Maßnahmen beraten. Das nächste Gespräch soll am 30. April 2020 stattfinden.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.