Ber­lin: Kos­ten­lo­se Coro­na-Tests an Bahn­hö­fen und Autobahnen

Schild - Abklärungsstelle - Corona-Virus - Haus 2 - BerlinFoto: Abklärungsstelle des Coronavirus (Berlin), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Karl Lau­ter­bach spricht sich für kos­ten­lo­se Tests auch an Bahn­hö­fen und Auto­bah­nen aus, damit sich Urlau­ber tes­ten las­sen können.

„Auch an gro­ßen Bahn­hö­fen soll­te es die Mög­lich­keit geben, dass sich Rei­sen­de kos­ten­los tes­ten las­sen”, sag­te Lau­ter­bach dem Nach­rich­ten­por­tal T‑Online. „Eben­so an gro­ßen Auto­bah­nen, so wie es in Bay­ern gemacht wird.”

Lau­ter­bach begrüß­te die Test­pflicht für Rück­keh­rer aus Risi­ko­ge­bie­ten. „Eine Test­pflicht für Urlaubs­rück­keh­rer ist der rich­ti­ge Schritt, sie muss jetzt drin­gend kom­men”, sag­te der SPD-Poli­ti­ker. Die Test­pflicht für Ein­rei­sen­de aus Risi­ko­ge­bie­ten geht ihm aber nicht weit genug. „Es soll­te kos­ten­lo­se Pflicht­tests für alle Urlaubs­rück­keh­rer geben”, for­der­te er.

Die Unter­schei­dung zwi­schen Risi­ko­ge­biet und Nicht-Risi­ko­ge­biet mache kei­nen Sinn mehr. „Es waren die Nicht-Risi­ko­ge­bie­te, in denen es die gro­ßen Par­tys gab. Das Risi­ko­ver­hal­ten ist ent­schei­dend, und da ist in den Nicht-Risi­ko­ge­bie­ten viel mehr erlaubt als in den Risikogebieten”.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.