Berlin: Lehrerverband will Handyverbote an Schulen lockern

Jugendliche - Buch - Bücher - Regal - BibliothekFoto: Jugendliche Leser in einer Bibliothek, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie fordert der Deutsche Lehrerverband Lockerungen bei Handyverboten an Schulen.

„Solange die Corona-Pandemie dauert, sollten Schulen mit striktem Handyverbot beschränkte Ausnahmeregelungen zulassen, damit Schüler die Corona-Warn-App nutzen können“, sagte Lehrerpräsident Heinz-Peter Meidinger dem Focus. Die App funktioniere auch auf stumm geschalteten Handys.

„Ein Verbot, die Geräte an der Schule darüber hinaus zu nutzen, kann ja weiterhin gelten.“ Grundsätzlich halte er es aber für sinnvoll, die Handynutzung an Schulen zu verbieten, vor allem in der Unter- und Mittelstufe.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.