BMG: Neu­er Lie­fer­re­kord an Impf­do­sen gegen das Coronavirus

Impfung - Spritze - Biontech - Comirnaty - CoronavirusFoto: Impfspritze mit Impfstoff von Biontech, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Deutsch­land hat in der zurück­lie­gen­den 17. Kalen­der­wo­che mehr Coro­na-Impf­stoff bekom­men als jemals zuvor.

Ins­ge­samt wur­den 5,81 Mil­lio­nen Dosen ange­lie­fert, in frü­he­ren Pro­gno­sen waren nur knapp vier Mil­lio­nen Ein­hei­ten erwar­tet wor­den. Getra­gen wur­de das deut­li­che Plus ein­mal mehr von Biontech/Pfizer, die allei­ne 5,23 Mil­lio­nen Dosen anlie­fer­ten. Von Astra­ze­ne­ca kamen 204.000 Dosen, von Moder­na 376.800. John­son & John­son lie­fer­ten laut Auf­stel­lung des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­ums gar nichts.

Von die­sem Impf­stoff sind nur in der vor­her­ge­hen­den 16. Kalen­der­wo­che 256.800 Impf­do­sen ange­kom­men, die die Bun­des­län­der bis­lang aber kaum genutzt haben. 6.768 Dosen wur­den bis Sonn­tag erst bun­des­weit ver­braucht, in der Hälf­te der Bun­des­län­der noch gar kei­ne ein­zi­ge. Baden-Würt­tem­berg, Bay­ern, Bran­den­burg, Bre­men, Rhein­land-Pfalz, das Saar­land, Sach­sen-Anhalt und Schles­wig-Hol­stein war­ten ab – auf was auch immer. Ins­ge­samt bekam Deutsch­land bis Sonn­tag 35,71 Mil­lio­nen Impf­do­sen, aus­rei­chend für knapp 18 Mil­lio­nen voll­stän­di­ge Impfungen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.