Bochum: S‑Bahn über­fährt im Bereich Lan­gend­re­er eine Betonplatte

Deutsche Bahn - Schienen - Bochum-LangendreerFoto: Überfahrene Betonplatte auf den Gleisen (Bochum-Langendreer), Urheber: Bundespolizei

Die S‑Bahn der Deut­sche Bahn über­fuhr am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag eine Beton­plat­te und Stei­ne, die zuvor unbe­kann­te Täter auf die Schie­nen gelegt haben. Die Bun­des­po­li­zei sucht nun Zeugen.

Ges­tern Mit­tag (01. Novem­ber 2018) über­fuhr eine S‑Bahn im Bereich einer Bahn­stre­cke in Bochum-Lan­gend­re­er Schot­ter­stei­ne und eine Beton­plat­te. Tat­ver­däch­ti­ge konn­ten nicht fest­ge­stellt werden.

Gegen 13:45 Uhr befuhr die S‑Bahn 1 (Dort­mund – Solin­gen) die Bahn­stre­cke im Bereich Bochum-Lan­gend­re­er (Hes­sen­teich). Im Bereich eines Sport­plat­zes über­fuhr der Zug meh­re­re Schot­ter­stei­ne und eine Beton­plat­te. Tat­ver­däch­ti­ge konn­te der Trieb­fahr­zeug­füh­rer nicht beob­ach­ten. Auch eine Nah­be­reichs­fahn­dung durch die Bun­des­po­li­zei brach­te kei­ne Anhalts­punk­te zu den Verursachern.

Die­se hat­te sich durch ihr Ver­hal­ten in Lebens­ge­fahr gebracht. Nicht nur das der Auf­ent­halt im Gleis­be­reich mit töd­li­chen Gefah­ren ver­bun­den ist. Durch das Über­fah­ren der Stei­ne und der Beton­plat­te kön­nen Split­ter zu lebens­ge­fähr­li­chen Geschos­sen wer­den, wel­che die Ver­ur­sa­cher oder unbe­tei­lig­te Per­so­nen im Nah­be­reich ver­letz­ten können.

Die Bun­des­po­li­zei lei­te­te ein Straf­ver­fah­ren wegen gefähr­li­chen Ein­griffs in den Bahn­ver­kehr ein. Zeu­gen, die Hin­wei­se zu Per­so­nen geben kön­nen, die sich gegen 13:35 bis 14:00 Uhr im Bereich der Bahn­stre­cke in Bochum-Lan­gend­re­er (Sport­platz im Bereich Am Hes­sen­teich) auf­ge­hal­ten haben wer­den gebe­ten, sich mit der Bun­des­po­li­zei unter der kos­ten­frei­en Ser­vice­num­mer 0800 6 888 000 in Ver­bin­dung zu setzen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.