Großbritannien: Es wird keinen ungeregelten Brexit geben laut Wood

Buckingham Palace - Residenz - Britischen Monarchen - London - Straße - GebäudeFoto: Sicht auf das Buckingham Palace (London), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der britische Botschafter hat sich zum klaren Wahlsieg geäußert und geht davon aus, dass dem bereits ausgehandelten Brexit-Deal zwischen der EU und Großbritannien bis Ende Januar zugestimmt wird.

„Mit einer so starken Mehrheit im Parlament, wird dieser Deal im nächsten Monat ratifiziert werden. Es wird also keinen ungeregelten Brexit geben“, sagte Sebastian Wood am Freitag der RTL/n-tv-Redaktion. Es sei wichtig, nun Klarheit zu haben.

Gleichzeitig hob der britische Botschafter hervor, dass er es gut verstehen könne, dass einige Menschen in Deutschland von dem Wahlergebnis enttäuscht seien, da es immer noch Hoffnung gegeben hatte, die Briten könnten ihre Meinung zum EU-Austritt doch noch ändern. „Aber jetzt hat die Bevölkerung, haben die Wähler in Großbritannien klar bestätigt, dass sie aus der EU austreten wollen und jetzt wissen wir, dass es Ende Januar so passieren wird“, sagte Wood.

Man müsse nun entscheiden, was für ein Verhältnis Großbritannien in der Zukunft mit der EU haben wolle. „Das können wir jetzt auf positive Weise gestalten. Auf der britischen Seite ist es wichtig, dass wir die engst mögliche Partnerschaft behalten“, so der britische Botschafter.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.