Büdels­dorf: free­net FUNK erhält EU-Roa­ming ohne Mehrkosten

freenet FUNK - here comes the funk - Brief - SIM-Karte Foto: Unterlagen der freenet FUNK-Bestellung samt SIM-Karte und Anleitung zur Aktivierung

Beim Mobil­funk­an­bie­ter free­net FUNK ist nun die EU-Roa­ming-Opti­on frei­ge­schal­tet wor­den. Kun­den kön­nen damit ihren Tarif im Aus­land nutzen.

Seit Mai 2019 bie­tet die free­net Group über free­net FUNK die Mög­lich­keit an, unbe­grenz­tes Daten­vo­lu­men für nur 0,99 Euro pro Tag zu erhal­ten. Wer mit 1 GB Daten­vo­lu­men am Tag aus­kommt, zahlt sogar nur 0,69 Euro pro Tag dafür. Das Beson­de­re hier­bei ist auch, dass man den Tarif täg­lich kün­di­gen kann – hier fin­det kei­ne Ver­trags­lauf­zeit­bin­dung statt.

Über Face­book gab free­net FUNK nun bekannt, dass man „an 30 Tagen pro Kalen­der­jahr jeweils 1 GB pro Tag im EU-Aus­land ver­bra­ten [kann]. [Dazu muss man] nichts extra buchen. Es ist egal, in wel­chem Tarif [man sich] befin­det und es fal­len kei­ne zusätz­li­chen Kos­ten an. Tele­fo­nie und SMS sind wei­ter­hin nicht mög­lich, aber dafür [hat man] ab sofort genü­gend Daten­vo­lu­men im Urlaub.

Ech­tes EU-Roa­ming ist es zwar immer noch nicht, denn sonst könn­te man sei­ne All­net-Flat­rate auch im EU-Aus­land ver­wen­den. Statt­des­sen ist bei free­net FUNK nur mobi­les Inter­net mög­lich im EU-Aus­land – aber immer­hin ein Anfang. Unklar ist jedoch immer noch, wie­so sich das The­ma EU-Roa­ming zwi­schen Tele­fo­ni­ca (o2) und free­net (FUNK) als schwie­rig gestal­tet. Über 15 Mona­te hat Tele­fo­ni­ca nun gebraucht, um wenigs­tens mobi­le Daten­ver­bin­dun­gen im EU-Aus­land zu erlau­ben – bei Anru­fe und SMS strei­ten sie sich wohl immer noch.

Die FAQ wur­de im Zuge des­sen über­ar­bei­tet: „FUNK ist ein natio­na­ler Mobil­funk­ta­rif. Neu seit [dem] 04.08.2020: Du kannst zusätz­lich – unab­hän­gig von Dei­nem Tarif – 30 Tage pro Kalen­der­jahr je 1 GB Daten­vo­lu­men in der EU/EWR kos­ten­los nut­zen. Kon­kret han­delt es sich dabei um fol­gen­de Län­der: Bel­gi­en, Bul­ga­ri­en, Däne­mark, Deutsch­land, Est­land, Finn­land, Frank­reich, Grie­chen­land, Irland, Ita­li­en, Kroa­ti­en, Lett­land, Litau­en, Luxem­burg, Mal­ta, Nie­der­lan­de, Öster­reich, Polen, Por­tu­gal, Rumä­ni­en, Schwe­den, Slo­wa­kei, Slo­we­ni­en, Spa­ni­en, Tsche­chi­sche Repu­blik, Ungarn, Ver­ei­nig­tes König­reich und Zypern sowie der Euro­päi­sche Wirt­schafts­raum (Island, Liech­ten­stein, Nor­we­gen). Anru­fe und SMS sind lei­der nicht mög­lich. Das Kon­tin­gent wird stets zu Jah­res­be­ginn auf 30 Tage gesetzt; unge­nutz­te Tage ver­fal­len am Jah­res­en­de und wer­den nicht ins Fol­ge­jahr über­tra­gen. Nach Ver­brauch der 30 Tage kannst Du im lau­fen­den Kalen­der­jahr kei­ne Daten­ver­bin­dun­gen mehr im EU/EWR Aus­land aufbauen.”