Bundespolizei: Beamte bekommen lang ersehnte Winterstiefel

Bundespolizei - Dienstgebäude - Schilder - EingangFoto: Sicht auf ein Dienstgebäude der Bundespolizei, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Bundespolizei soll bald Winterstiefel erhalten, nachdem sie im vergangenen Jahr Einsätze bei bis zu minus 20 Grad unter anderem im Erzgebirge leisten musste.

Sieben Millionen Euro würden für die Schuhe im kommenden Bundeshaushalt bereitgestellt, sagte der baden-württembergische SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Gerster dem „Spiegel“. Die wärmenden Stiefel sollen auch den Beamten der Bundesbereitschaftspolizei und der Direktion Pirna in Sachsen ausgeliefert werden.

Als die Polizisten dort im vergangenen Winter um bessere Fußbekleidung nachsuchten, hatte die zuständige Beschaffungsstelle der Bundespolizei ihnen beschieden, wenn sie kalte Füße hätten, sollten sie doch ein zweites Paar Socken anziehen.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.