Corona-Warn-App: Wird mittlerweile seltener heruntergeladen

Corona-Warn-App - Kontaktverfolgung - Infizierung - Smartphone - AndroidFoto: Corona-Warn-App vom Robert Koch-Institut, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Corona-App des Robert-Koch-Instituts wird seltener heruntergeladen. Das zeigen Zahlen des Bundesgesundheitsministeriums.

In der 44. Kalenderwoche wurden demnach 801.000 Downloads verzeichnet, eine Woche später – mit Beginn des aktuellen Lockdowns – nur noch 590.000. Insgesamt wurden bisher 22,4 Millionen Downloads registriert, wie viele davon Mehrfachdownloads durch einzelne Nutzer sind, ist unbekannt. Rund 60.000 positiv Getestete haben bis letzten Donnerstag andere über die App gewarnt, entsprechend rund 7,8 Prozent aller registrierten Infizierten. Allein in der 45. Kalenderwoche waren es rund 15.000 Warnungen, entsprechend 11,8 Prozent aller im entsprechenden Zeitraum getesteten Neuinfizierten. Etwa 90 Prozent der Testlabore seien direkt an die Corona-Warn-App angeschlossen, so das Ministerium.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.