Coronavirus: Zwei Regionen mit Inzidenzzahl von über 200

Abklärungsstelle - Corona-Virus - EingangFoto: Abklärungsstelle für das Coronavirus, Urheber: dts Nachrichtenagentur

In Deutschland überschreiten mittlerweile zwei Regionen die Marke von 200 Corona-Neuinfektionen pro Woche und 100.000 Einwohner.

Das geht aus Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervor, die am Mittwochmorgen veröffentlicht wurden. Spitzenreiter ist demnach weiter der bayerische Landkreis Berchtesgadener Land mit einer Inzidenzzahl von 262,4. Dahinter folgt das niedersächsische Delmenhorst (205,0). Insgesamt überschreiten aktuell 30 Regionen in Deutschland den Wert von 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche. Bereits ab einem Grenzwert von 50 sollen deutlich schärfere Maßnahmen in Kraft treten. Die meisten besonders schwer betroffenen Regionen gibt es in Bayern mit acht. Dahinter folgt NRW mit sieben – wobei unter anderem auch die Millionenstadt Köln (104,5) über der Inzidenzzahl von 100 liegt.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.