DB: Buchungs­sys­tem wie­der wegen 9‑Eu­ro-Ticket überlastet

Deutsche Bahn - Fahrkartenautomat - Ticketautomat - Mann - Frau - BahnsteigFoto: Fahrkartenautomat der Deutsche Bahn am Bahnsteig, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Das Buchungs­sys­tem der Deut­schen Bahn wird wegen des 9‑Eu­ro-Ticket auch zum Start des drit­ten Akti­ons­mo­nats wie­der teil­wei­se lahmgelegt.

Es kom­me zu einem „erhöh­ten Buchungs­auf­kom­men”, teil­te die Bahn am Mon­tag auf Anfra­ge von Kun­den in Sozia­len Netz­wer­ken mit, die Pro­ble­me beim Kauf ande­rer Tickets hat­ten. Auch wer einen Mit­fah­rer­ra­batt oder das „Egal-wohin-Ticket” buchen woll­te bekam oft den Hin­weis ange­zeigt: „Bei der Ver­ar­bei­tung Ihrer Anfor­de­rung ist ein uner­war­te­ter Feh­ler auf­ge­tre­ten. Bit­te ver­su­chen Sie es erneut”.

Ähn­li­che Aus­fäl­le im Bahn-Buchungs­sys­tem gab es auch um den 01. Juni 20211 her­um, als das 9‑Eu­ro-Ticket star­te­te, und wie­der um den 01. Juli 2022, als der zwei­te Monat der drei­mo­na­ti­gen Akti­on begann. Allein die Bahn hat meh­re­re Mil­lio­nen 9‑Eu­ro-Tickets ver­kauft. Mit ihnen kann man einen Monat lang den gesam­ten Nah­ver­kehr in ganz Deutsch­land nutzen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.