DB Navi­ga­tor: Rei­se­aus­kunft schlägt nun alter­na­ti­ve Ver­bin­dun­gen vor

DB Bahn

Der DB Navi­ga­tor der Deut­sche Bahn hat ein klei­nes Update spen­diert bekom­men, womit die Aus­kunft nun alter­na­ti­ve Ver­bin­dun­gen bei Aus­fäl­len, Ver­spä­tun­gen und mehr auto­ma­tisch vorschlägt.

In der Rei­se­aus­kunft der Deut­sche Bahn wird nun im DB Navi­ga­tor Alter­na­ti­ven ange­zeigt, wenn ein Zug sich ver­spä­ten oder zu spät kom­men soll­te, da die Bahn die Echt­zeit­da­ten mit der Live-Aus­kunft abgleicht und so zuver­läs­si­ge­re Ergeb­nis­se erzie­len kann.

Wenn man bei­spiels­wei­se eine Anschluss­ver­bin­dung ver­pas­sen wür­de auf­grund einer Ver­spä­tung, wird direkt die nächs­te Alter­na­ti­ve ange­zeigt. Zuvor muss­te man sich sei­ne Alter­na­ti­ve immer selbst heraussuchen.

Die Ände­rung ist nicht nur bei der Web-Online­aus­kunft ver­füg­bar, son­dern auch in der Smart­pho­ne-App. Unab­hän­gig davon kann man nun auch über die Web­sei­te Fahr­kar­ten von bis zu 180 Tagen im Vor­aus buchen, dass zuvor nur DB Agen­tu­ren, Rei­se­zen­tren und der tele­fo­ni­sche Rei­se­ser­vice konnte.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.