Deli­very Hero: Lie­fe­r­an­do-Chef ist kein Fan von Tariflöhnen

Bratwurst - Kartoffelbrei - Kohlrabi - Senf - Gabel - Teller - Abendessen - Mahlzeit - TischFoto: Bratwurst mit Kartoffelbrei und Kohlrabi, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der Vor­stands­vor­sit­zen­de des DAX-Kon­zerns Deli­very Hero, Niklas Öst­berg, ist kein Freund von Tariflöhnen.

„Ich bin kein Fan von Tarif­löh­nen. Fah­rer wol­len anhand ihrer Leis­tung bezahlt wer­den und ihre Fle­xi­bi­li­tät behal­ten. Wenn sie gute Arbeit machen, bekom­men sie eine gute Kom­pen­sa­ti­on. Wenn sie weni­ger machen, bekom­men sie weni­ger”, sag­te Öst­berg dem Por­tal „Busi­ness Insider”.

Es gebe immer einen Weg, wie man zu einer Eini­gung kom­men kön­ne. „Vor allem über indi­vi­du­el­le Gehalts­ver­hand­lun­gen.” Deli­very Hero ist seit Ende August im DAX gelis­tet. Die Online-Bestell­platt­form nahm dort den Platz von Wire­card ein.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.