Detu­sche Bahn: Mehr als 300.000 Ukrai­ne-Flücht­lin­ge transportiert

Hauptbahnhof - Deutsche Bahn - Halle - Helfer - Flüchtlinge - Ukraine - Februar 2022 - BerlinFoto: Helfer für Flüchtlinge aus der Ukraine am 02.03.2022 (Berlin), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Deut­sche Bahn hat laut Bun­des­ver­kehrs­mi­nis­ter Vol­ker Wis­sing schon mehr als 300.000 Ukrai­ne-Flücht­lin­ge nach Deutsch­land gebracht.

„Ins­ge­samt wur­den bereits mehr als 300.000 hel­pu­krai­ne-Tickets aus­ge­ge­ben. Das sind mehr als 300.000 Men­schen, die per Zug dem Krieg ent­kom­men sind”, sag­te er den Zei­tun­gen der Fun­ke-Medi­en­grup­pe (Sonn­tag­aus­ga­ben). Das kos­ten­lo­se Ticket „hel­pu­krai­ne” gilt für die Fahrt im Fern- und Nah­ver­kehr zu jedem Zielbahnhof.

Aktu­ell gehe die Zahl der Men­schen zurück, die aus der Ukrai­ne nach Deutsch­land flüch­ten, füg­te Wis­sing hin­zu. Vie­le Men­schen blie­ben vor­zugs­wei­se in Polen in Grenz­nä­he zur Ukrai­ne. Die Ange­bo­te der Deut­schen Bahn blei­ben aber auf bestimm­ten Stre­cken wie der Direkt­ver­bin­dung von Prze­mysl nach Ber­lin wei­ter gefragt.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.