Deut­sche Bahn: Lok­füh­rer der GDL been­den den Streik

DB - Deutsche Bahn - Bahngleis - Reisende - Bahnhof - Ampel - Bahnsteig - BahnFoto: Reisende an einem Gleis der Bahn, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Lok­füh­rer-Gewerk­schaft GDL hat um 02:00 Uhr in der Nacht zu Mitt­woch den Streik bei der Deut­schen Bahn beendet.

Im Per­so­nen­ver­kehr dau­er­te der 48 Stun­den, im Güter­ver­kehr begann er schon am Sams­tag. Im Lau­fe des Tages soll der Bahn­ver­kehr wie­der nor­mal lau­fen, aber der Zank dürf­te wei­ter­ge­hen. Gewerk­schaft und Bahn strei­ten um Lohn­er­hö­hun­gen, Extra-Prä­mi­en und um die Lauf­zeit einer Vereinbarung.

Einig sind sich bei­de Sei­ten um ein Lohn­plus in Höhe von 3,20 Pro­zent, aber nicht, ab wann das gel­ten soll. Nach Ansicht der Bahn und ande­rer Gewerk­schaf­ten kämpft die GDL aber auch um die eige­ne Bedeu­tung und damit ums eige­ne Über­le­ben. Ein wei­te­rer Streik schon in den nächs­ten Tagen ist indes nicht ausgeschlossen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.